Vielen Unternehmen wird ein Social-Media-Auftritt gern als Allheilmittel verkauft: Über kein anderes Online-Medium erreicht man so viele Interessenten und Kunden wie über Facebook, Twitter und Co. Was jedoch vielen Betreibern fehlt, ist eine wirkliche Strategie.

Content ist King – immer noch

Dieser Spruch gilt nach wie vor, und sei er noch zu abgedroschen. Die Rechnung ist recht simpel: Ohne interessante, lesenswerte, vorteilbringende, sympathische oder auch lustige Inhalte gewinnen Sie keine Fans und Follower. Nur wenn der Content aufmerksamkeitsstark ist, wird er auch geteilt und von anderen Usern gelesen. Daher ist es wichtig, ehe ein Social-Media-Kanal eingerichtet wird, eine konkrete Vorstellung zu haben, welche Zielgruppen angesprochen werden, welche Wünsche und Interessen sie teilen, wie ihr Leben aussieht. Holen Sie Ihre Kunden ab!

Werbung in eigener Sache

Damit Kunden und Interessenten auf Ihren Social Media Auftritt aufmerksam werden, sollten Sie jedes Mittel nutzen – ob online oder offline. Dazu zählen: Website, E-Mail, Newsletter, Blog sowie auf Werbematerialien und direkt in Ihrem lokalen Geschäft. Anreize schaffen Sie, indem Sie Aktionen, Gewinnspiele oder auch Ihren Kundenservice kommunizieren. So begeistern Sie potenzielle Kunden.

Online-Kommunikation „face-to-face“Social-Media-Strategie

Die Angst vieler Unternehmen ist leider auch eine Tatsache: Viele unzufriedene Kunden laden online ihren Frust ab. Tipp: Lassen Sie es nicht soweit kommen! Wenn Sie durchweg die öffentliche Meinung über Ihre Produkte und Ihr Unternehmen im Blick haben, können Sie schnell reagieren und den unzufriedenen User direkt ansprechen. Über Facebook und Twitter können Sie Ihren Kunden Kanäle einrichten, wo Sie schnelle Hilfe oder auch Antworten auf Fragen in Echtzeit anbieten. Erst dann fühlen sich Ihre Kunden von Ihnen ernst genommen. Mit Hilfe sog. Monitoring Tools vermeiden Sie im Vorfeld eine Eskalation eines Problems und auch negative Kommentare oder Kritiken, die auch von Suchmaschinen angezeigt werden.

Nutzen Sie Online-Werbung

Wenn Sie eine stabile Fan-Gemeinschaft aufgebaut haben, ist es ratsam mit eines zielgruppengenauen Targetings Werbung in Sozialen Netzwerken zu schalten und damit neue Reichweite zu erzielen. Denn: Soziale Netzwerke wie Facebook sammeln relevante Daten über ihre Nutzer. So können Sie Werbung buchen, die speziell im Facebook-Newsfeed Ihrer exakten Zielgruppe erscheint – die Sie vorher nach bestimmten Parametern wie Alter, Herkunft und Interessen ausgewählt haben.

Schaffen Sie Reichweite durch Image-Clips und Produktfilme

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – aber ein Video mit Sicherheit tausendundeins! Der Mensch ist faul, und lässt sich gern visuell unterhalten. Daher sollten Sie bei entsprechendem Budget und Equipment den viralen Effekt von Video-Portalen wie YouTube ausnutzen und mit Ihrem Blog auf Ihrer Website und Ihren Social Media Auftritten verbinden. Kurze Imagefilme über Ihr Unternehmen, Success Stories, Kundeninterviews: Drehen Sie kurze Videos und verbreiten Sie sie über Ihren eigenen YouTube Channel. Folge: Sie steigern nicht nur die Reichweite Ihres Unternehmens, sondern verbessern auch Ihr Suchmaschinen-Ranking bei Google.

Lassen Sie Ihr Netzwerk kommunizieren

Hauchen Sie Ihrem Netzwerk Leben ein und schaffen Sie immer neue Anreize! Nur wer als Unternehmen etwas gibt, kann auch etwas von seiner Community zurück bekommen.
Beziehen Sie Ihre Fans  in unternehmerische Entscheidungen oder Meinungen mit ein und fordern Sie auf, Feedback zu geben. Dadurch wird nicht nur das Gemeinschaftsgefühl der Community, sondern auch das Engagement jedes Einzelnen gefördert. Aber vergessen Sie nicht: Weniger kann manchmal mehr sein.